WAT Technik Start
Geschäftsbereiche



Referenzen
Sitemap
Kontakt
Impressum
AGB


Abwasseranlagen für Industrieabwässern



Produktion, Lieferung und Montage von Abwasseranlagen für Chrom-, Cyanid- und alkalisch-sauren Abwässern

Produktion, Lieferung und Montage Abwasseranlagen für Abwässern aus der Phosphatierung, Beizung und Brünierung

Produktion, Lieferung und Montage von Abwasseranlagen für alkalisch-sauren und nitriten Abwässern

Komplexe Rekonstruktion der Abwasseranlagen

Lieferung der einzelnen Einrichtungen.

 

Die Abwasseranlagen sichern die Entsorgung aller Abwassertype in einen vollautomatischen kontinuierlichen oder chargenweisen Ablauf.

Ein Vorteil der Lösung der Entsorgungsanlagen ist die Anwendung der physikalisch-chemischen Vorgänge, die die Mengen der Abfälle vom Entsorgungsprozess reduzieren.

 

Unsere Anlagen arbeiten weitestgehend automatisch. Das heißt, aus einem bauseits vorhandenem Pufferbecken (1) wird mittels Membranpumpe (2) und jeweiliger Pegelsteuerung (3) eine Charge in den Reaktorbehälter (4) umgepumpt.

Unter Rühren und Zugabe des Reaktionstrennmittels Floculant wird das Abwasser gereinigt. Nach ca. 10 min ist dieser Vorgang abgeschlossen. Danach sedimentiert der Schlamm.

 

Über eine Trübemessung (5) wird die Klarwasserphase mittels Kreiselpumpe und Steuerventilen entweder bei Trübung in den Schlammeindicker (6), oder über den Kiesfilter (7) und pH-Endkontrolle (8) (mit Ausdruck) in den Kanal eingeleitet. Die Schlammphase wird zur besseren Konditionierung in einen Schlammeindicker (6) gepumpt und anschließend mittels Kammerfilterpresse (9) entwässert.

 

Der Platzbedarf einer solchen Anlage, einschl. Pufferbecken, alle Komponenten ebenerdig aufgestellt liegt bei ca. 7,00 x 4,50 Meter.

 

Bei einer Raumhöhe von 4,00 Metern kann die Anlage in 2 Ebenen aufgebaut werden. Hier beträgt der Platzbedarf ca. 5,50 x 3,00 Meter.

 

 

 


Zum Seitenanfang