WAT Technik Start
Geschäftsbereiche



Referenzen
Sitemap
Kontakt
Impressum
AGB


Die Polyurethan Auskleidung


Damit Schächte auf Dauer dicht bleiben, erhalten sie eine Polyurethan-Auskleidung.

Sämtliche Ein- und Ausläufe, Berme, Gerinne und Einbauten sind eingeschlossen.

 

 

Die Beschichtung bildet eine fugenlose Einheit ohne Schwachstellen. Damit werden Hinterläufigkeiten auf Dauer vermieden.

 

Risse werden Dank der Elastizität des PUR-Materials kompensiert. Große Bewegungen an Übergängen verschiedener Materialien, an Fugen oder Stöße werden ausgeglichen.

 

 


Pumpenkammer


Betonsanierungen nach ZTV SIB 90 mit anschließender PU-Beschichtung als Schutz gegen biogene Schwefelsäurekorrosion

 


Treibstoff-Abfüllstation – Sanierung nach den Richtlinien des WHG


Während der Sanierung entstehen nur geringe Betriebbeeinträchtigungen, auch unter schwierigsten Bedingungen.

 


Eigenschaften der PUR-Beschichtung


Temperaturbeständigkeit

von -45° C bis +160° C

 

"Atmungsaktive" Beschichtung;

Dampfdiffusionsoffen, oder gasdicht bei Stahlbeschichtung

 

 

Hohe gleichmäßige Haftung (2,0 bis 3,5 N/mm²) auf fast jedem Untergrund

geforderte Haftfähigkeit:

1,5 N/mm²

 

Nahtlose, flüssigkeitsdichte Schicht - dauerhafte Abdichtung gegen Feuchtigkeit und drückendes Wasser bis ca. 30 m Wassersäule

 

 


Zum Seitenanfang